Sign In

DSO TransplantCheck 4

​​​Das Programm filtert aus den Patientendaten nach § 21 KHEntgG Verstorbene, bei denen eine möglicherweise zum irreversiblen Hirnfunktionsausfall führende schwere Erkrankung des Gehirns verschlüsselt wurde. Das Programm ermöglicht eine Selektion der Daten Verstorbener, die nicht bereits eindeutig "ohne Beatmungsstunden" oder "mit absoluten Kontraindikationen" kategorisiert oder die nicht bereits an die DSO gemeldet wurden. Diese Sterbefälle werden dann anhand des Formulars "Einzelfallanalyse - Verstorbene mit primärer oder sekundärer Hirnschädigung" analysiert und direkt in dem Programm dokumentiert.

Zusätzlich lässt sich aus den gefilterten und vollständig dokumentierten Fällen der Datensatz exportieren, den die Entnahmekrankenhäuser gemäß § 9a Abs. 2 Nr. 6 TPG mindestens einmal jährlich bis zum 30.06. an die DSO übermitteln müssen.

Die jeweils aktuelle Version von DSO TransplantCheck 4 steht am Ende auf der Seite zum Download bereit.

Einfache Anwendung
DSO TransplantCheck 4 bietet eine benutzerfreundliche Bedienung. Es eignet sich auch für die Auswertung großer Datenbestände.

Zur Nutzung des Tools ist lediglich das Programm Microsoft Excel 2010 © notwendig. Eine zusätzliche Installation ist nicht erforderlich. TransplantCheck enthält eine digitale Signatur und ist auch mit allen 64-bit Versionen von MS Office (ab 2016) kompatibel. 

Bei Fragen oder Anregungen erreichen Sie uns unter transplantcheck@dso.de.

Für Informationen zu Updates können Sie gerne unsere News abonnieren.

Downloads

DSO TransplantCheck 4.2.1 (mit rechter Maustaste: "Ziel speichern unter" wählen)​
Leitfaden zur Kategorisierung der Einzelfallanalyse von Verstorbenen mit primärer oder sekundärer Hirnschädigung