Sign In

 

 

Die 5. Aktualisierung der Verfahrensanweisungen steht zur Verfügung Die 5. Aktualisierung der Verfahrensanweisungen steht zur Verfügung https://dso.de/Lists/DSONews/DispForm.aspx?ID=39<p>​​Die Verfahrensanweisungen der DSO gemäß § 11 des Transplantationsgesetzes wurden überarbeitet. Sie sind ab sofort auf <a href="/_layouts/15/FIXUPREDIRECT.ASPX?WebId=fabe4b66-451a-45f3-add1-bd07304d454a&TermSetId=7f82f1b8-4ae5-4a4a-ba22-d3e3e96f48e8&TermId=38435622-af0e-4f23-a23e-5449506ee5ee" target="_blank">www.dso.de</a> verfügbar.</p><p>Für Entnahmekrankenhäuser, Transplantationsbeauftragte, Entnahmeteams und Transplantationszentren gibt es u.a. die folgenden Neuerungen:<br></p><ul><li>Anpassungen an die neue Richtlinie Spendererkennung der Bundesärztekammer.<br></li><li>Präzisierung, wie die Entscheidung zur Organentnahme bei minderjährigen Organspendern erfolgt.</li><li>Neue Formulare ermöglichen eine automatisierte Übersetzung der erfassten Befunde ins Englische und damit eine verbesserte Befundübermittlung innerhalb der Mitgliedstaaten von Eurotransplant.</li><li>Klarstellung, dass die postmortale Organentnahme ein Eingriff hoher Dringlichkeit ist, und damit Vorrang vor elektiven Eingriffen hat.</li></ul><p><strong>Was ändert sich für Entnahmekrankenhäuser und Transplantationsbeauftragte?</strong></p><p>Mit der Einführung von DSO.isys web wurden seit April 2020 für die apparativen Untersuchungen bei der Spendercharakterisierung Befundbögen mit strukturierten Eingabe-Feldern eingeführt. Sie enthalten eine klare Fragestellung an den Untersucher und ermöglichen es, die eingefügte Information automatisch ins Englische sowie in die Sprache des jeweils beteiligten Partnerlandes zu übersetzen.<br></p><p>Diese Bögen basieren auf einem Konsens der Eurotransplant-Länder. Dabei wurde darauf geachtet, die Parameter in Untersuchungen auf die notwendigen Daten zu beschränken, die ein Transplantationszentrum für die Entscheidung, ein Organ zu akzeptieren, benötigt. Zudem sollen die Daten möglichst bei Bedside-Messungen auf Intensivstationen einfach und zuverlässig zu erheben sein. </p><p>In den Bögen werden die Parameter als Ankreuzboxen angezeigt. Die Darstellung erfolgt in ausreichend großer Schrift, damit der Nutzer die Kaskade von unauffälligen zu auffälligen Befunden rasch erfassen kann. Die Bögen für die Untersuchungen können der Klinik vom DSO-Koordinator elektronisch zur Verfügung gestellt werden, damit die Zuordnungsdaten zum Organspender bereits eingetragen sind.</p><p>Die neuen Verfahrensanweisungen präzisieren die Indikationen zur Durchführung einer HCV-NAT-Diagnostik.</p><p>Darüber hinaus wurden Textanpassungen an den Stand der Wissenschaft und an neue Richtlinien vorgenommen und es gab weitere Verbesserungen im Prozess einer Organspende, z.B. eine stringentere Kontrolle der Blutgruppenbefunde.<br></p><p>Die Liste der denkbaren Ursachen für eine Hirnschädigung, die bei Patienten zu einem möglichen irreversiblen Hirnfunktionsausfall (IHA) führen können, wurde von der neuen Richtlinie der Bundesärztekammer übernommen.<br></p><p><strong>Was ändert sich für Organentnahmeteams und Transplantationszentren? </strong></p><p>Im Rahmen der Organentnahmeoperation wurden die notwendigen Maßnahmen zur Organcharakterisierung überarbeitet. Präzisiert wurde der Standard zur Organverpackung sowie das Prozedere für den Fall, dass ein Organ von einem Transplantationszentrum zu einem anderen weiter transportiert wird.<br></p><p>Die Organ Reports wurden an die Anforderungen der Mitgliedsländer im Eurotransplant-Verbund angepasst. Es entfällt die Dokumentation von Daten, die bereits elektronisch bei der Vermittlungsstelle und Koordinierungsstelle vorliegen. Zur Vereinfachung gibt es Ankreuzboxen zu regelmäßig wiederkehrenden Fragen der Organbeschreibung.</p><p>Die Quality Forms für die Rückmeldung der Transplantationszentren erhalten nun für abdominelle Organe immer die Möglichkeit für eine erweiterte Kategorisierung von Abweichungen im Rahmen der Technik der Operation zur Organentnahme. Zusätzlich wird den Transplantationschirurgen mit dem auf dem Organ Report eingetragenen QF-Code die Möglichkeit gegeben, z.B. unverzüglich noch vor oder während der Transplantation die Qualität der Organentnahmeoperation an die DSO zu übersenden – insbesondere damit im Fall von Abweichungen sehr zeitnah reagiert werden kann.</p><p>Im Rahmen der Meldung und Bearbeitung von unerwarteten und schwerwiegenden Reaktionen (SAR) oder Ereignissen (SAE) waren keine Änderungen notwendig. <br></p><p>Lediglich der Prozess zur Vereinfachung der Rückverfolgbarkeit von entnommenen Organen und Geweben von einem Spender wurde optimiert.</p><p>Im Hinblick auf die oben erwähnten Befundbögen ist es den berechtigten Transplantationszentren möglich, über DSO.isys web die anonymisierten medizinischen Daten des Organspenders einzusehen. Damit wird die Kommunikation zwischen Transplantationszentrum und DSO-Koordinator respektive Entnahmekrankenhaus vereinfacht.<br></p><p><a href="/SiteCollectionDocuments/Verfahrensanweisungen%20Details%20Aktualisierungen.pdf" target="_blank">PDF Übersicht Details Aktualisierungen </a>​<br></p>16.02.2021 23:00:00Frankfurt am Main