Sign In

Angebot der DSO

Gemeinsam mit den Entnahmekrankenhäusern und den Transplantationszentren setzt sich die DSO dafür ein, möglichst vielen Patienten auf den Wartelisten durch eine Transplantation mit einem geeigneten Spenderorgan zu helfen.​


 

Mit dem jährlich erscheinenden Jahresbericht „Organspende und Transplantation in Deutschland“ sowie den Tätigkeits- und Qualitätsberichten der Transplantationszentren, bietet die DSO einen guten Überblick über das Transplantationsgeschehen in Deutschland.

Die DSO sieht sich bei ihrer Aufgabe dem Willen des Verstorbenen und seiner Familie verpflichtet. Haben diese den Wunsch formuliert, Organe nach dem Tod zu spenden, um anderen Menschen zu helfen, ist es Anliegen der Koordinierungsstelle diesen Willen mit größter Sorgfalt und Verantwortung umzusetzen. Der würdevolle Umgang mit dem Verstorbenen ist oberstes Gebot im gesamten Organspendeprozess. Den Angehörigen steht die DSO auf Wunsch auch längerfristig mit Betreuungsangeboten zur Verfügung.

Im Anschluss an die Organspende werden die Angehörigen auf Wunsch über die Transplantationsergebnisse in einem Brief informiert. Auch nach einer Spende können sich Angehörige mit ihren Fragen immer wieder an die DSO wenden. Viele von ihnen nutzen zudem das Angebot der sogenannten Angehörigentreffen, bei denen Familien von Organspendern unter psychologischer Begleitung eine Austauschmöglichkeit finden.